Greenshield bei A.C. Hartman in guten Händen

Ruud van Schie ist begeistert und melancholisch zugleich. Er und seine Frau Annelies van Schie haben zum 1. Januar 2016 alle Anteile der Unternehmen Ruud van Schie BV und Van Schie Vastgoed BV, produzierend unter dem Markennamen Greenshield, an A.C. Hartman aus Sexbierum (NL) verkauft.

„Gute Neuigkeiten“, findet Ruud van Schie. „Aufgrund meiner Gesundheit mussten wir Entscheidungen für die Zukunft unseres Gewächshausanbaubetriebs treffen. Aus diesem Grund haben wir uns nach einem Unternehmen umgesehen, das gut zu uns und dem existierenden Unternehmen passt. In Hartman haben wir das gefunden. Hartman ist ein gut organisiertes und sehr erfahrenes Unternehmen mit Standorten in Friesland und Drenthe. Aufgrund der großen Nachfrage seiner Kunden nach Bioprodukten suchte es kurzfristig nach Erweiterungsmöglichkeiten für die Produktion.“

Durch die Übernahme der Anteile durch A. C. Hartman entsteht ein Unternehmen mit einer 18 Hektar großen Produktionsbasis. Damit ist Hartman einer der größten Player auf dem Bio-Gewächshausanbaumarkt mit vielen Stammkunden und umfangreichen Verpackungsmöglichkeiten.

Hille Bergstra van A.C. Hartman: „Ruud van Schie BV und van Schie Vastgoed haben eine gute wirtschaftliche Grundlage. Das Unternehmen verfügt als Produzent von hauptsächlich Biopaprika und –tomaten über gut 19 Jahre Erfahrung in der biologischen Landwirtschaft. Außerdem gibt es eine gesunde Personalbasis, die sich in der biologischen Landwirtschaft weiterentwickeln will. Wir übernehmen daher auch die Stammmitarbeiter des Unternehmens und auch die Mitarbeiter im Betrieb in Ens setzen ihre Arbeit fort.“

Ruud van Schie: „Alles Gute hat ein Ende. Bei mir wurde Parkinson diagnostiziert und somit bleibt mir nichts anderes übrig, als es ruhiger angehen zu lassen. Das ist für meine Gesundheit absolut notwendig. Wir tun alles, um den Produktionsstandort in Ens in Ruhe zu überführen, sodass der geplante Anbau normal durchgeführt werden kann.  Die Vermarktung erfolgt weiterhin über die Erzeugergenossenschaft Nautilus Organic. Natürlich schmerzt es auch. Es ist wie unser viertes Kind, das wir ziehen lassen müssen. Gemeinsam haben Annelies und ich mit einem festen Bestand an Mitarbeitern hart gearbeitet und dieses Unternehmen von Grund an aufgebaut. Gleichzeitig ist es auch beruhigend, dass alles gut wird und die biologische Produktionsweise und die Beschäftigung unserer treuen Mitarbeiter normal fortgeführt werden. Das Unternehmen ist bei Hartman in guten Händen.“